stiftung umverteilen, umverteilen, stiftung, fr eine, solidarische Welt, eine Welt, dritte welt, entwicklungspolitik, Menschenrechte, gemeinnützige Organisation
Willkommen auf der Website der Stifung Umverteilen - Stiftung für eine solidarische Welt




Über uns
Antragstellung

Über uns

 

Die Arbeitsgruppe dritte Welt – Hier! wurde 1986 gebildet.

Wir unterstützen Projekte, die in Deutschland und den Nachbarländern Informations-, Bildungs- und Kulturarbeit leisten,

  • um auf Armut, Elend ,Unterdrückung und Gewalt in den Ländern Lateinamerikas, Afrikas, Asiens und des pazifischen Raums hinzuweisen.
  • die Verantwortung Deutschlands und anderer Industrieländer an dieser Situation zu verdeutlichen.
  • Rassismus und Diskriminierung in Deutschland entgegenzuwirkenden.

Acht bis elf ehrenamtliche MitarbeiterInnen hat die Arbeitsgruppe dritte Welt – Hier!, die Erfahrungen als ehemalige EntwicklungshelferInnen, langjährige SolidaritätsarbeiterInnen oder in Entwicklungshilfeorganisationen hauptberuflich Tätige in die Arbeit einbringen. Die AG tagt regelmäßig alle drei bis fünf Wochen. Anträge auf 99,99 Euro werden mit der selben Sorgfalt diskutiert wie solche auf 5000 Euro.

 

1. Hauptziel der Arbeit

Hauptziel der Arbeit der AG dritte Welt – Hier! ist die Förderung von "Eine-Welt"-bezogener Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit in der Bundesrepublik Deutschland und ihren Nachbarländern.

 

2. Förderungsrichtlinien

2.1. Die AG unterstützt vorrangig Projekte, die

  • radikal (im wörtlichen Sinn: von der Wurzel aus) darauf hinarbeiten, bestehende Verhältnisse zu ändern.
  • klein, basisorientiert und möglichst regierungsunabhängig arbeiten.
  • mit einer überschaubaren Unterstützung durch die AG dritte Welt – Hier! ihre Arbeit fortsetzen bzw. aufnehmen können.

2.2. Die kontinuierliche Finanzierung einer Gruppe, festen Stelle oder Aktivität über einen längeren Zeitraum soll vermieden werden.

2.3. Die Arbeitsgruppe dritte Welt – Hier! hält es für notwendig, antragstellende Gruppen auch über anderweitige Finanzierungsmöglichkeiten zu beraten, und strebt die Mischfinanzierung von Projekten an.

2.4. Individuelle Unterstützung von Einzelpersonen ist ebenso wenig möglich wie die Förderung von Projekten, die von Einzelpersonen beantragt bzw. durchgeführt werden.

 

3. Entscheidungsfindung

3.1. Alle Anträge müssen dem Büro der Stiftung vor der jeweils nächsten AG-Sitzung vorliegen. Tischvorlagen sind nicht zulässig.

3.2. Anträge bedürfen der Schriftform und müssen folgende Angaben enthalten:

  • Antragstellende Gruppe mit Rechtsstatus, Adresse und AnsprechpartnerIn
  • Beschreibung der Hintergründe und Ziele der Gesamtarbeit der Gruppe
  • Beschreibung der Arbeit, die mit den gewünschten Mitteln gemacht werden soll, und ihrer gewünschten Wirkungen
  • Angabe der Zielgruppe, die erreicht werden soll, und der Dauer der vorgesehenen Maßnahme, und Angaben darüber, welche potentiellen anderen Geldgeber angesprochen wurden und ob von diesen bereits Entscheidungen vorliegen
  • Detaillierte Aufschlüsselung des benötigten Gesamtbetrags
  • Geplante Finanzierung – Höhe der bei der Arbeitsgruppe dritte Welt – Hier! und bei anderen Gebern beantragten Fördermittel